CptHell´s Seitenblicke

Archive for Juli, 2009

Tweets am 2009-08-01

Fr ,31/07/2009
  • Ich werd alt ein winsatztag wie gestern sitzt in den Knochen und heut tröpfelt vor sich hin #chefübergabe #müde #
  • Freu freu freu!!! #wochenende! #Sonne #Motorrad!!! #
  • meine Empfehlung für den #FF #hhmtomcity #sima_77 #monkmusik #
  • so #aufräumen #stau-stehen #münchen fahren #

Powered by Twitter Tools.

Twitter It!

Tweets am 2009-07-31

Do ,30/07/2009
  • Ich komm mir so nackt vor in diesem Anzug aber die Jungs sind gut drauf #fail #gelöbnis #München #
  • Die fahrzeuglage würd ja passen aber der rest… Na ja wird schon laufen #Großeinsatz #München #Gelöbnis #
  • http://yfrog.com/767wej #
  • Ups Foto nicht hochgeladen #Großeinsatz #München #Gelöbnis http://yfrog.com/27izrj #
  • Das wird auch gut sein so AZ: OB Ude verteidigt Gelöbnis auf dem Marienplatz http://bit.ly/z4ISL (via @muenchennews) in reply to muenchennews #
  • So wir sind da wo sind die Störer? #München #Gelöbnis hoffe alle bleiben ruhig u vernünftig #
  • so der 20 stunden tag nimmt langsam ein ende bei gemütlichem bier mit den jungs – gelungener einsatz #gelöbnis #münchen – danke an alle! #
  • für einen blog bin ich heute zu müde drum erst morgen mehr auf http://www.cpthell.de #

Powered by Twitter Tools.

Twitter It!

Tweets am 2009-07-30

Mi ,29/07/2009
  • Guten morgen beinander – neuer Tag neues Glück und x-1tag zum Großeinsatz #München #
  • So erledigt #Eingabe #Wehrbeauftragter ^-^ siehe http://www.cpthell.de #
  • Rofl "ihr wollt Schmetterlinge im Bauch? Dann steckt euch doch Raupen in den Arsch!" #liebe #antilove #
  • Geht doch! Endlich rückläufer! 6,80 #schafkopf #
  • Einsatzeinweisung großeinsatz #feierliches Gelöbnis #München gut dass wenigstens der unterstellte Bereich funktioniert #
  • Mehr als lächerlich #ausrüstungseinschränkung #groseinsatz #München werden trotzdem möglichst professionell arbeiten #
  • Gedanken ordnen, Ideen des Doc verdauen, nachdenken, Konzept erstellen, los geht´s! – Bald mehr auf http://www.cpthell.de #
  • Der Anfang ist gemacht: Mein neues Buch im Rohgerüst? hoffentlich! Bitte um Komentare! http://www.cpthell.de/?p=88 #
  • so jetzt aber gaaanz schnell ins betti morgen ist die nacht früh rum hab viel zu lange am blog gearbeitet http://www.cpthell.de #
  • ich glaub das macht süchtig #bloggen :-( träumt schön! #

Powered by Twitter Tools.

Twitter It!

Der Anfang – Überblick über das Projekt Buch

Mi ,29/07/2009

Der Anfang ist am schwersten. Wie bei jedem Artikel, jedem Blog, jedem Projekt. Erst einmal die Gedanken ordnen, langsam denken, den Fluß – neudeutsch Flow – schwellen lassen.

Was soll es werden? Ich hab ja schon eine ganze Weile darüber nachgedacht, dass ich unbedingt schreiben will. Am besten eine total abgefahrene Geschichte, eine Story mit viel Phantasie, spannend, fesselnd mit allem drum und dran, aber nicht total unwirklich. Wichtig war immer ein völlig überraschendes Ende für mich. Und komplexe Zusammenhänge. Tja, wie macht man das? Wie kommt man auf Ideen, auf Storys? Habe dafür bisher keine Lösung gefunden. Es ist schwer, ein erstes Buch, eine erste Shortstory, einen ersten Esey aus dem Nichts entstehen zu lassen. Warum also so weit greifen und nicht einfach erlebtes erzählen.

Ich war letztes Jahr lange, sehr lange in Afghanistan. Mit den deutschen Truppen. Was hält mich davon ab, davon zu erzählen. Ich habe in letzter Zeit oft mitbekommen, dass sich die Menschen dafür interessieren. Meine erste Vermutung war, dass es da schon zu viel in dieser Richtung gibt. Ist es gar nicht. Aber Informationsbedürfnis ist wohl daoch da. Das merkt man im Gespräch. Geschichten aus dem Einsatzalltag, spannend erzählt. Könnte doch ankommen, oder? Sicher, sicher, alles geht nicht zu erzählen. Ich bin immerhin zur Verschwiegenheit verpflichtet, aber ich denke, das ein oder andere verfälscht, keine konkreten Namen, keine genauen Datumangaben und ausserdem ist das Ganze ja nun doch schon eine Weile her. Aber nichts desto trotz aktuell.

Wir haben eine neue Eskalationsstufe im Afghanistaneinsatz erreicht. Wir setzen schwere Waffen ein. Konkrete Ziele, aufgefrischte Rechtsgrundlage, stringenteres Durchsetzen des Auftrages. Klingt alles recht gut. Interessiert im Moment sehr und wird es weiterhin. Solange der Einsatz andauaert wird es so schnell keinen Rückschritt in dieser Eskalationsebene mehr geben können. Das ist meine Meinung und ich bin mir fast sicher, dass sie sich bestätigen wird.

Aber auch in der Vergangenheit, in meinem EInsatzkontingent ist viel passiert. Viele DInge, die so offiziell natürlich nie passiert sind – ist auch klar, aber trotzdem noch genug, was mich heute noch nachdenklich stimmt. Probleme, die teilweise bereits gelöst wurden, aber auch Dinge, die nach wie vor seltsam ablaufen.

Was soll es werden? Ein Einblick, der möglichst ehrlich und vollständig MEINE Sicht der Dinge, als deutscher Offizier der Feldjägertruppe darstellt. Ich werde dazu einiges meiner nisher, auch im Netz, wohl gehüteten Privatsphäre aufgeben müssen. Ich hoffe, mir damit nicht in das eigene Fleisch zu schneiden, aber es wird nicht meine Absicht sein, abzurechnen. Einfach eine mit meiner Ansicht gefärbte Darstellung konkret erlebter Einsatzszenarien. Kein reiner Erlebnisbericht, möglichst spannend und mit Herz erzählt. Wenig Fotos, viele Eindrücke, keine realen Namen, aber reale Erlebnisse und reale Orte, mit allen damit verbundenen Eindrücken.

Ich hoffe schon jetzt, auf diesen Blog hin Reaktionen zu bekommen. Leute, schreibt mir, was Ihr von der Idee haltet! Kritisiert die Auszüge / Entwürfe meiner Kaptiel, die ich unter dieser Kategorie posten werde. Ich weiß noch nicht, wie schnell das mit dem Schreiben gehen wird. Ich hoffe Euch nicht zu enttäuschen, hoffe aber auch, selber nicht enttäuscht zu werden vom Web 2.0. Feedback ist gefragt! Mund-zu-Mund-Propaganda und bitte!!!! sachliche und möglichst konstruktive Kritik.

Ich zähle auf Euch und auf mich!

Lasst mich das Projekt beginnen!

Twitter It!

Wenigstens einen Kampf gewonnen

Mi ,29/07/2009

Mein Threat auf www.mazda-forum.info:

Neuigkeiten!!!

Endlich geschafft!
Mazda hat mir mein Lichtsteuergerät kostenlos umgerüstet, so dass ich das in den neueren Modellen verbaute nun auch in meinem Mazda 6 Baujahr 2008 eingesetzt bekommen habe. Und das auch noch kostenlos!!!

Ich habe den Betrag zuerst vorgestreckt, meinen Händler einbauen lassen und dann mittels Kulanzantrag den Betrag anstandslos zurückerstattetbekommen. Begründung war, dass es sich bei dem werksseitig verbautem „Tagfahrlicht“, wie hier schon mehrfach angesprochen um kein „Tagfahrlicht“ im SInne der Definition, sondern um ein „Dauerfahrlicht“ handelt, somit die Angaben des Verkaufsprospektes mit Sachstand 2008, IV Quartal falsch waren.

Viel Erfolg denen, die es auch versuchen wollen. Nur Mut!

Twitter It!

Die unendliche Geschichte – Teil 3

Mi ,29/07/2009

Die Bewerbung bei der Polizei geht in die nächste Runde. Eine verlorene Schlacht ist ja noch kein verlorener Krieg. Ich bin zwar langsam müde, aber noch gebe ich den Kampf gegen die Windmühlen nicht auf. Ich werde heute den Wehrbeauftragten des deutschen Bundestages einschalten. Wäre selber nicht auf die Idee gekommen, aber der Bundeswehrverband hält das für einen Geistesblitz. Na ja… zu verlieren habe ich ja nichts. Also dann mal frisch an´s Werk. Weitere Antworten werde ich hier, nach Möglichkeit veröffentlichen, falls es jemand interessiert, wie man in Deutschland mit ausscheidenden Offizieren umgeht. :-(

Link zur Seite: http://www.cpthell.de/?page_id=76

Twitter It!

Tweets am 2009-07-29

Di ,28/07/2009

Powered by Twitter Tools.

Twitter It!

Männerfreundschaften

Di ,28/07/2009

Männerfreundschaften… Gibt es die heute noch? Sind Männer nicht immer Konkurrenten? Im Job, bei den Frauen, bei den Autos? „Mein Boot, Mein Haus,, Meine Frau, Mein…“? Ist nicht alles eine Art Schwanzlängenvergleich?

Ich bin guter Dinge, dass es die wahre Freundschaft noch gibt… irgendwo. Wenn es die Zeit zulässt. Das bisschen Freiraum zwischen dem modernen Jagen und Sammeln (Ach neee… letzteres machen ja die Weibchen ;-)). Das moderne Jagen nach Anerkennung, Erfolg, Geld und Wohlstand, dass keinen Freiraum mehr lässt für Genuss des „Erjagten“.

Der Klischee-Diskurs der wahren Männer:

„Servus.“

„Servus“

„Und, wie ist´s?“

„Jo, läuft“

„Hmmm, auch“

Die Kunst des Schweigens, oder des Verstehen? Trotzdem schön zu wissen, wenn der Gesprächspartner ein inniger Freund ist, dass man ja erzählen könnte, wenn an müsste / wollte. Es tut gut mit einem Freund bei einem Bier oder egal was, einfach in die Sonne zu schauen und nix zu sagen. Es ist damit mehr gesagt, als in einem Dreistundengespräch.

Gut zu wissen, dass die Hoffnung auf diese wahren Männer nicht ausstirbt.

Twitter It!

Neue Seite online

Di ,21/07/2009

So, nun habe ich es gewagt und den Bereich über meine Bewerbung in den ersten Grundzügen online gestellt. Viel Spaß beim Lesen und Wundern unter seitenweise Seitenblicke die ersten Seiten über die Bewerbung

Twitter It!

Get Adobe Flash player